Endodontie

Endodontologie, Wurzelkanalbehandlung oder Wurzelbehandlung

Das Fach der Endodontolgie beschäftigt sich mit dem Inneren eines Zahnes („Endodont“ sinngemäß „das sich im Zahn Befindende“).

Bei einer Schädigung und Infektion des Zahnnervs (Pulpa) durch bakterielle oder traumatische Prozesse, ist es erforderlich die Pulpa zu entfernen und das Innere des Zahnes zu desinfizieren.

Wie kommt es zu einer Wurzelkanalentzündung (Pulpitis oder im späteren Verlauf apikale Parodontitis)?
Die Entstehung einer Zahnnerventzündung wird zumeist durch eine tiefe Karies, Risse im Zahn oder traumatisch durch z.B. Schlag, Stoß bedingt. Meist dringen Bakterien der Mundhöhle bis zum Zahnnerv und im späteren Verlauf bis in den Kieferknochen vor.

Die Entzündung wird schließlich als Druckgefühl, heiß-kalt Beschwerden oder im späteren Verlauf als Schwellung der Wange wahrgenommen. Allerdings kommt es auch vor, dass eine Wurzelkanalentzündung völlig schmerzfrei (asymptomatisch) und ohne weitere Beschwerden vonstattengeht. Bei diesem „chronischen“ Verlauf besteht vor allem die Gefahr einer spontanen Abszessbildung.

Vereinbaren Sie einen Termin!

Gerne online oder auch telefonisch unter 0711.87 10 10.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu erhalten Sie auch in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen